Candy Box HeadHeute wird es besonders lecker bei uns, denn vor ein paar Tagen kam hier die Japan Candy Box an. Diese  Überraschungsboxen, wo man für wenig (meist so um die 20€ rum) allerhand nerdiges Zeug bekommt, sind mittlerweile stark in Mode und so ist es auch kein Wunder, dass es nun auch Boxen mit japanischen Süßigkeiten gibt. Die Japan Candy Box wartet mit allerhand namhaften Lizenzmaterial auf und so ist für jeden Fan der japanischen Animationskunst etwas dabei. Unsere ist vom Monat April und brauchte etwa zwei Wochen, bis sie hier ankam.

Freundlicherweise wurde uns noch ein Giveaway zur Verfügung gestellt. Wer also von euch auch so eine tolle Japan Candy Box haben möchte, muss lediglich hier am Gewinnspiel teilnehmen und bekommt diese dann kostenfrei zu sich nach Hause geliefert. Also unbedingt mitmachen!

a Rafflecopter giveaway

Hier ein paar Eckdaten zur Box:1

Name: Japan Candy Box
Inhalt: 8-10 verschiedene Süßigkeiten aus Japan, Lizenzprodukte
Abo: 4 zur Auswahl, 1 Monat: 19,90$, 3 Monate: je 19,90$, 6 Monate: je 18,90$ und 1 Jahr: je 18,20$ (+ eine Box umsonst)
Kündigung: Endet jeweils nach der abgeschlossenen Laufzeit automatisch
Bezahlung: PayPal, Kreditkarte; man muss jeweils den Gesamtbetrag der abgeschlossenen Laufzeit sofort bezahlen
Versandkosten: keine
Megabox: Jeder neue Abonnent erhält ein Los für die Mega Candy Box. Diese wird einmal im Monat ausgelost und hat einen Wert von ca. 100$.

Neben einem Unboxing-Video mit Ophelia gibt es hier auch noch eine ausführliche Fotobeschreibung der einzelnen Köstlichkeiten. Neben meiner fachmännischen Meinung gibt Ophelia ebenfalls ihren Senf dazu ab.

Zunächst einmal muss ich mich an dieser Stelle noch über die Post aufregen, die unser Paket ganz schön zermatscht hat. Glücklicherweise kamen die Leckereien alle unversehrt hier an. Außerdem dachte ich erst, boar ist die klein, aber nach dem auspacken kam doch eine ganze Menge Süßkram zum Vorschein.

Jetzt aber endlich mal ran an den Speck!

Im April befanden sich zehn Köstlichkeiten in der Box. Die wir nun einfach vom Inhaltszettel von oben nach unten abarbeiten.

1. Crayon Shin-chan Butt Pudding DIY Kit6

Kasseopaya: Ja, ihr lest richtig, dabei handelt es sich um einen Shin-chan Arsch-Pudding. Den musste man allerdings erstmal selbst anmixen. Das ging vergleichsweise einfach. Geschmacklich konnte mich persönlich der Pudding nicht so überzeugen, auch wenn ich mich auf den Arsch-Pudding wirklich gefreut hatte xD Aber die Soße schmeckte so furchtbar künstlich nach Erdbeere. Irks. Also meins war’s schon mal nicht. Auch wenn der Pudding optisch total lustig war und sicherlich auch ein toller Party-Gag.

Ophelia: Meins! Meins! Meins! Ich bin in der Küche so gut zu gebrauchen wie ein Turnschuh und selbst ich habe mit viel Freude dieses Pudding-Kit auf die Reihe bekommen. Und da ich (wie im Video vielleicht sehr oft von mir betont) den künstlichen Geschmack von Süßigkeiten sehr gerne mag, hatte diese Erdbeersoße bei mir einen wirklichen Treffer gelandet. Der Pudding schmeckt wie normaler Vanillepudding und optisch war er natürlich neckisch anzusehen.

2. Happy Nikukyu Cat Pow Gummies4

Kasseopaya: Die Katzenpfoten sind definitiv die Süßigkeiten, die mich optisch sofort in ihren Bann gerissen haben *_*. Geschmacklich ist das Weingummi mit Traubengeschmack eher gewöhnungsbedürftig. Auf der einen Seite total süß. Aber irgendwie auch total lecker. Ich bin zwiegespalten xD. Auf jeden Fall hab ich mehr als eines davon gegessen. Am geilsten ist der Geruch, der aus der Verpackung wabert, wenn man diese öffnet. Episch! Die wiederverschließbare Verpackung ist btw super.

Ophelia: Pfötchen! So entzückend! So niedlich! Und fast schon pervers im Geruch und Geschmack. Ich konnte mich kaum entscheiden, ob ich die Pfötchen geschmacklich eklig oder großartig finde. Am Ende habe ich mich für großartig entschieden und diese sind auf jeden Fall mein Favorit aus der ganzen Box. Außerdem sprechen sie mich optisch total an. Ich weiß, es stehen immer Geschmacksrichtungen drauf, aber ich erschmecke diese eher selten 😉

3. Candemina Sour Candies – Grape9

Kassepaya: Ebenfalls mit Traubengeschmack und in einer witzigen gewellten Form ist diese Köstlichkeit. Die Dinger finde ich auf jeden Fall superlecker und so richtig schön sauer. Warum da ein Mexikaner auf der Verpackung ist, versteh ich allerdings nicht xD. Also das würde ich im Supermarkt auf jeden Fall kaufen gehen. Auch die Süßigkeit kommt mit einem wiederverschließbaren Verschluss daher, echt nicht schlecht.

Ophelia: Die lila Pommes sind voll sauer. Soooo sauer. Ich ess lieber Süßes – daher war das nicht mein Fall und Kasseopaya durfte alle aufessen. Auch ich weiß einfach nicht, was mir das Packungscover sagen soll. Wirklich nicht. Den süßlichen Traubengeschmack bekommt man erst ganz am Ende, wenn man das saure Zeug lang genug kaut. Nicht mein Liebstes.

 

 

4. Morinaga Choco Balls – Peanuts2

Kasseopaya: Okay. Wenig Schokoladengeschmack, dafür umso mehr gebrannte Erdnüsse. Wenn man M&Ms gewöhnt ist, muss man sich an die weniger süßen Pendants erst einmal gewöhnen. Aber, definitiv sehr lecker. Viel mehr davon, bitte!

Ophelia: Tut mir leid, ich habe einen Fehler gemacht. Weil ich dachte, das Vögelchen auf der Packung zu kennen, habe ich mir bei Youtube das Werbevideo zu diesem Produkt angeschaut…und wenn ich es jetzt mal so richtig interpretiere, esse ich Kinder, deren Körper aus den Schokokügelchen gebaut sind. Wer mir nicht glaubt, kann sich die Werbung ja mal anschauen! Aber die super süßen Schokokugeln schmecken lecker nach Erdnuss. Wem M&Ms nicht süß genug sind, hier die Alternative!

 

 

5. Nissin Crisp Choco Corn Snack11

Kasseopaya: Definitiv ist das mein Favorit. Krass, wie gut das schmeckt. Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Wie Schoko-Crossies, nur weniger süß. Genial lecker. Schade, dass ich nur die halbe Packung essen durfte. Ich will mehr davon…

Ophelia: Mein Platz zwei! Es schmeckt so unglaublich schokoladig! So richtig heftig schokoladig. Das hatte ich schon lange nicht mehr, da8ss etwas so vollmundig schmeckt. Zum Glück war die Packung gut groß :3

6. Eiwa Strawberry Marshmallows:

Kasseopaya: Marshmallows sind eigentlich nicht so mein Ding, dafür ist eher Ophelia zu haben, aber die hier fand ich dann wieder total lecker. Gefüllt mit so ner Art Erdbeersirup. Extrem Lecker, yammi!

Ophelia: Ich liebe Marshmallows, aber diese hier mit ihrem klebrigem Kern mochte ich gar nicht. Das Einzige an der Box, was mir nicht zusagte. Aber zum Glück Kasseopaya XD da konnte sie was ganz allein aufessen~

7. Nis5sin Coconut Sable Cookies

Kasseopaya: YAMMI! Ich bin eh schon so ein Keksfreund, aber diese Kokosbutterkekse mit Zucker drauf, sind so megalecker. Ich find keine passenden Worte, um die Kekse treffend zu beschreiben. Boar was für eine Geschmacksexplosion im Mund. <3 Warum muss ich bei Nissin nur immer an Instantnudeln denken…? xD

Ophelia: Die waren auch echt lecker! Aber ich konnte die Kokosnuss echt nicht rausschmecken XD Ich find die Kekse schön milchig und lecker. Und k3ein bisschen trocken oder so – leider war die Tüte sehr klein.

8. Hello Kitty Babies Boro Egg Cookies

Kasseopaya: Okay… Eier… als Kekse??? Na ja, aber geschmeckt haben sie mir auch nicht. Ich kann nicht beschreiben, wonach sie schmeckten, aber irgendwas leicht Staubiges hatten sie im Mund :<

Ophelia: Im Video fand ich sie noch richtig lecker. Aber danach habe ich mir gleich eine ganze Hand voll in den Mund gesteckt und die Erfahrung gemacht, dass die Kekse wie eine chemische Reinigung schmecken. War jetzt nicht das Schlimmste, aber auch nicht das Beste.

9. Chobo Chobo Biscuits10

Kasseopaya: Und noch einmal ein paar Kekse 😀 Sie schmeckten allerdings fast genauso wie die Hello Kitty Kekse und waren daher nicht so wirklich mein Fall.

Ophelia: So viele Kekse! Mir schmeckten die um Längen besser als die Hello-Kitty-Kekse! Und nun weiß ich auch, woran sie mich errinnern: an Löffelbiskuit! Nur ohne den Zucker oben drauf. Ich mag die!

7

10. Fujiya Anpanman Ramune Candies

Kasseopaya: Hierbei handelt es sich um so eine Art Traubenzucker. Zum Lutschen. Schmeckt eigentlich ganz gut.

Ophelia: Die sind süß und lecker. Nicht vergleichbar mit Pez oder so was, aber zuckrig süß und fertig!

 

 

 

 

So, das war dann auch schon unser schriftliches Unboxing zur Japan Candy Box aus dem April, hier findet ihr noch ein Unboxing Video mit Ophelia:

Mir hat der Inhalt der Candy Box sehr zugesagt und Ophelia und ich werden definitiv noch eine zweite Box bestellen und schauen, was in der dann enthalten sein wird. Bei Interesse teilen wir unsere Erfahrungen dazu dann gerne mit euch.

Die 20$ ist die Box in unseren Augen auf jeden Fall wert. Zumal man ansonsten nicht in den Genuss solcher Naschereien kommt.

https://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2016/05/1.jpghttps://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2016/05/1-150x150.jpgKasseopayaCosplay, Basteln, EssenKranker ScheißMerchandiseNeues vom BlogReviewsCandy,Gewinnspiel,Giveaway,Japan,Japan Candy Box,Review,Süßigkeit,Unboxing,VideoHeute wird es besonders lecker bei uns, denn vor ein paar Tagen kam hier die Japan Candy Box an. Diese  Überraschungsboxen, wo man für wenig (meist so um die 20€ rum) allerhand nerdiges Zeug bekommt, sind mittlerweile stark in Mode und so ist es auch kein Wunder, dass es...Anime, Manga, Games und der Rest des Lebens