Keine Angst. Hier wird es nicht schlüpfrig.

Das hier ist lediglich der Beginn unserer Dokumentation zu KamiyaSofts Game-Projekt ‚Das multidimensionale Unterwäschefach‘, kurz mUf.

Aber was ist das? Und warum tun wir das? Und können wir das überhaupt…?

Was ist das?

mUf ist eine Visual Novel, die wir selbst erstellen. Trotz des dezent pervers anmutenden Titels handelt es sich dabei um ein Otome-Game. Damit ist unsere Hauptzielgruppe weiblich, aber wir möchten natürlich auch gerne männliche Spieler für unsere Sache begeistern. 😉

Die Motivation

Aber warum sollte so etwas tun? Das ist immerhin ein ganzer Batzen Arbeit. Bei unserem letzten Let’s Play fielen uns immer wieder die langweilige Story und die monotonen Dialoge auf. Das Spiel war nicht sonderlich unterhaltsam. Und dieses Problem haben viele Otome-Games.
Irgendwie wurde dann in den Raum geworfen, dass man das doch besser könnte! Aber behaupten das nicht alle Spielemacher von sich?
Während zu Beginn irgendwie alles noch schwammig war und der Glaube an das Projekt noch nicht allzu groß war, steigerte sich unsere Motivation mit jedem erreichten – noch so kleinen – Milestone. Wir wollen das. Jetzt gibt es kein Zurück mehr.

Die Idee

Der Titel klingt, als wäre er unter Einfluss bewusstseinserweiternder Mittel entstanden. Tatsächlich ist die Idee schon etwas älter und schlummerte als unvollendete Kurzgeschichte auf meinem Rechner. Ich versichere euch, dass schon damals keine bewusstseinserweiternde Mittel im Spiel waren.
De facto haben wir aber nur die Grundidee dieser „uralten“ Vorlage verwendet und daraus etwas Neues gemacht. Und genau das ist ja die Idee: Etwas Neues machen, etwas noch nie Dagewesenes. Diese Aufgabe ist schwer, vermutlich unmöglich, angesichts der unzähligen Titel und Geschichten, die vor uns veröffentlicht wurden, aber wenn man es nicht versucht, dann wird daraus eh nichts.

Der Blick in die Zukunft

Seit Juli arbeiten wir an dem Spiel. Es hat sich schon viel getan und es wird sich noch mehr tun. Da sind wir uns sicher. Nun ist die Bekanntmachung raus. Jetzt gibt es kein Zurück mehr, jetzt muss man liefern.
Wir wollen euch als Teil des Spiels sehen, denn ihr seid ja diejenigen, für die wir uns diese Arbeit machen.
In Zukunft werden wir euch hier auf dem Laufenden halten und euch das Projekt in all seinen Facetten vorstellen. Das wird ein wahrer Spaß! 😉

Der nächste Beitrag wird sich voll und ganz um die Story drehen. Freut euch drauf!

https://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2015/09/logo_prev.pnghttps://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2015/09/logo_prev-150x150.pngKamiKarinGamesKamiyaSoftmUfVisual NovelDas multidimensionale Unterwäschefach,Game,Kamiya,mUf,Otome,Visual NovelKeine Angst. Hier wird es nicht schlüpfrig. Das hier ist lediglich der Beginn unserer Dokumentation zu KamiyaSofts Game-Projekt 'Das multidimensionale Unterwäschefach', kurz mUf. Aber was ist das? Und warum tun wir das? Und können wir das überhaupt...? mUf ist eine Visual Novel, die wir selbst erstellen. Trotz des dezent pervers anmutenden Titels...Anime, Manga, Games und der Rest des Lebens