P1060333So, heute gibt es mal wieder etwas aus unserem Kochstudio und eines der ersten Rezepte aus dem Japan-Kochbuch das ich euch bereits vorgestellt hatte. Mich hatte das Rezept optisch gleich angesprochen, sodass es ganz oben auf meiner Nachkochliste gelandet ist.

Was ihr für drei Portionen braucht:

200g Reis
Für das Fleisch:
200g Hackfleisch (gemischt)
2 El Sake
2 El Sojasoße
1 El Zucker (hab ich weggelassen)
1 Tl fein geriebener Ingwer

Für die Eier:
3 Eier
3 Tl Zucker (hab ich weggelassen)
1 El Sake
1 Prise Salz

Für das Gemüse:
150g grüne Erbsen (ihr könnt auch jedes andere Gemüse nehmen das ihr gerne mögt)

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Zubereitung:

Reis garen.

In einem Topf oder einer Pfanne die Sojasoße, den Sake und Zucker erhitzen. Dann das Hackfleisch hinzugeben leicht anbraten und den Ingwer hinzufügen. Gut durchrühren und solange weiterbraten bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Warm halten.

Die Eier mit Zucker, Sake und Salz gut durchrühren und in einer Pfanne bei geringer Hitze stocken lassen. Zwischendurch gut durchrühren. Das Rührei dann ebenfalls warmhalten.

Die Erbsen kurz aufkochen und mit Salz abschmecken.

Den Reis gleichmäßig auf eure Schüsseln verteilen und das das Fleisch, Ei und Gemüse darauf anrichten und sofort servieren.

Guten Apetitt!

Fazit:

Also mir hats sehr gut geschmeckt, ich habe allerdings auch auf den Zucker verzichtet. Zuckerei ist nicht so mein Ding xD.
Hinterlasst uns doch bitte einen Kommentar, wie es euch geschmeckt hat und ob sich das Gericht durch meine Zubereitungsbeschreibung gut nachkochen ließ. Ihr dürft gerne auch Rezeptwünsche abgeben und ich koche dann bei Gefallen das eine oder andere für euch nach!

https://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2013/12/P1060333-1024x768.jpghttps://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2013/12/P1060333-150x150.jpgKasseopayaCosplay, Basteln, EssenKochenDreifarbige Reisschale,Japanisch Kochen,Reisschale,Sanshoku don,SanshokudonSo, heute gibt es mal wieder etwas aus unserem Kochstudio und eines der ersten Rezepte aus dem Japan-Kochbuch das ich euch bereits vorgestellt hatte. Mich hatte das Rezept optisch gleich angesprochen, sodass es ganz oben auf meiner Nachkochliste gelandet ist. Was ihr für drei Portionen braucht: 200g Reis Für das Fleisch: 200g Hackfleisch...Anime, Manga, Games und der Rest des Lebens