carpe_diem_titleCarpe Diem ist eine kostenlose Visual Novel von Eyzi. Dieser hat bisher keine weiteren Spiele veröffentlicht. Die Spieldauer ist wirklich sehr kurz (8 min), dafür zahlt man eben auch nichts.
Als Gal Game gibt es zwar keine Erotik und auch nicht so viel Romantik, dafür aber eine gute Lehre am Ende des Spiels!

Titel: Carpe Diem
Entwickler: Eyzi
Publisher: Eyzi
Erscheinungsdatum: 30.11.2015
Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch, Chinesisch, Japanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Russisch, Koreanisch (Untertitel)
Novel-Typ: Visual Novel / Gal game
Genre: Romanze, Drama
Spieldauer: 8 min (Komplettierung)
Anzahl der Enden: 1
Ingame-Erunngenschaften: Nein
Steam-Errungenschaften: Ja, 1 Stück
Steam-Sammelkarten: Nein
Preis: Kostenlos (Steam)
DLCs: Extra Package – 0,99€ (Steam)

Systemanforderungen: (Minimum)
Betriebssystem:
 Windows XP SP1
Prozessor: Pentium 4 1.7 GHz
Arbeitsspeicher: 128 MB RAM
Grafik: Intel integrated chipset
Speicherplatz: 88 MB verfügbarer Speicherplatz

Story & Charaktere

Für Jung und Ai ist es ein Date wie immer. Doch Jungs Zeit ist begrenzt … Was also tun?

Obwohl das nach viel Entscheidungsfreiraum für den Spieler klingt, gibt es im gesamten Spiel eine Entscheidung. Bei der entscheidet man ganz am Anfang, wo die beiden ihren Tag verbringen. Inhaltlich ändert die Ortswahl zwar ein wenig die Dialoge, das Ende verändert sich dadurch aber nicht.
Ai ist ein niedliches Mädchen mit einer Vorliebe für Spinnen. Jung ist dagegen irgendwie der klassische Kartoffel-kun und dabei noch PC-Freak.
Innerhalb von 8 Minuten ist keine Charakterentwicklung möglich und auch die Vorstellung der beiden Charaktere ist eher schwierig. Allerdings liegt der Hauptfokus bei dieser einfachen Geschichte nicht auf den Charakteren. Allein das überraschende und lehrreiche Ende macht die Story wieder interessant.

05 / 10

Dialoge

Ich habe das Spiel mit der deutschen Fan-Übersetzung gespielt, die auch auf Steam verfügbar ist. Und man merkt, dass dort ein Laie am Werk war. Die Übersetzung ist nicht nur emotionslos, sondern auch voller Rechtschreib- und Interpunktionsfehler.
Gerade bei so einem kurzen Spiel müssen die Dialoge einfach auf dem Punkt sein und den Spieler fesseln. Stattdessen sind sie eher langweilig und manche Szene wirkte trotz ihrer Kürze langgezogen.
So richtig Liebesgefühle kamen auch nicht rüber, was für das durchaus lehrreiche und dramatische Ende von Carpe Diem zuträglich gewesen wäre.
In dieser Dialogzeile gibt es mehr als einen Fehler. Das ist keine Seltenheit.

03 / 10

Artwork

Carpe Diem besitzt ein schlichtes, aber durchaus ansehnliches Artwork. Bei einem kostenlosen Spiel muss man eben genau darauf achten, wie viel Zeit man tatsächlich als Entwickler investieren möchte. Die Hintergründe sind dadurch eher spartanisch geraten, Ai als Charakter ist aber süß anzuschauen.
CGs gibt es keine, was dem Spiel aber keinen Abbruch tut.

Wer sich das DLC „Extra Package“ noch zulegt, erhält die Hintergründe und Character Sprites in Hochauflösung. Dazu gibt’s noch lustige GIFs und einen Chibi von Ai. Diese 0,99 € sollte man aber eher als symbolische „Spende“ an den Entwickler sehen, wenn einem das Spiel halt gefallen hat.

06 / 10

Musik / Sound / Synchronisation

Es gibt exakt ein Lied in Carpe Diem und das fängt recht schnell an zu nerven. Zum Glück kann man die Musik in den Einstellungen abschalten.
Die wenigen Sounds sind passend, wobei diese nicht in der Geschichte selbst vorkommen, sondern nur im Menü.
Rundum kein akustischer Hit.

03 / 10

Gameplay / GUI

Carpe Diem liefert das Mindeste, was man wohl so als Spieler benötigt. Das ist im Ganzen allerdings eher nur nützlich und nicht schön anzusehen. Designtechnisch wurde hier eben auf Sparflamme gearbeitet.
Das Spiel lief anstandslos und fehlerfrei.

Das Hauptmenü zeigt lediglich das Logo und ein paar Optionen. Das Logo sieht an sich noch cool aus und ist durchdacht. Die Optionen zum Anwählen sehen aber nicht so pralle aus. Zumindest ist es übersichtlich.

Die Einstellungen von Carpe Diem sind so aufgebaut. Was in Weiß geschrieben steht, also was angewählt ist, ist leider nicht lesbar. Ansonsten ist eigentlich alles da, was man so bei einer Visual Novel braucht.

Und so sieht die Übersicht der Speicherstände aus.

03 / 10

Fazit

Carpe Diem ist eine kurze und kostenlose Visual Novel mit einer einfachen aber nachdenklich stimmenden Geschichte, die sich erst zum Ende hin auflöst.
Im ganzen Spiel gibt es nur eine Entscheidung zu treffen, aber bei der kurzen Spielzeit ist das auch nicht verwunderlich. Dafür erhält man nur fürs Durchspielen das einzige Achievement und hat so schnell und einfach ein „Perfektes Spiel“ im Steam-Account.
Das Character Design von Ai ist niedlich und hübsch anzuschauen, bietet aber verständlicherweise nicht so viele Variationen, wie es bei kommerziellen Spielen möglich wäre. Die Hintergründe sind eher spartanisch, dafür zweckdienlich.
Beim Thema Musik empfehle ich, die Musik abzustellen. Mir hat sie leider überhaupt nicht gefallen.
Die Dialoge fielen zumindest in der deutschen Fassung einer diletantischen Übersetzung zum Opfer, die nur so vor Fehlern und Eintönigkeit strotzte. Wobei die Eintönigkeit natürlich schon in der Übersetzungsvorlage enthalten gewesen sein kann. Man weiß es nicht.
Im Grunde ist Carpe Diem durchaus spielenswert und wer Visual Novels ohnehin mag, sollte hier mal reinschauen. Dauert ja nicht lange. 😉

Gesamt: 05 / 10

http://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2016/03/carpe_diem_title.jpghttp://kamiyas-blog.de/wp-content/uploads/2016/03/carpe_diem_title-150x150.jpgKamiKarinGamesReviewsVisual NovelCarpe Diem,Drama,Eyzi,Gal Game,Romanze,Visual NovelCarpe Diem ist eine kostenlose Visual Novel von Eyzi. Dieser hat bisher keine weiteren Spiele veröffentlicht. Die Spieldauer ist wirklich sehr kurz (8 min), dafür zahlt man eben auch nichts. Als Gal Game gibt es zwar keine Erotik und auch nicht so viel Romantik, dafür aber eine gute Lehre am...Anime, Manga, Games und der Rest des Lebens